Home

Berufsbild

Arbeitsschritte

Ausbildung

Lehrbetriebe

Für die Betriebe

Weiterbildung

Links und Info

Français

Über uns

Download Faltblatt

IGB-Lehrlingspreis

Ausbildung

Vorbildung

- abgeschlossene Volksschule

- gute Leistungen in technischem Zeichnen, Geometrie und Informatik
  von Vorteil

 

Anforderungen

- räumliches Vorstellungsvermögen

- technisches Verständnis

- logisches Denken

- Sinn für Formen und Farben

- exakte Arbeitsweise

- handwerkliches Geschick

- Fähigkeit, Abläufe zu überblicken

Dauer: - 4 Jahre

 

Schwerpunkte: Karton oder Wellkarton.
Der Schwerpunkt wird im Lehrvertrag festgehalten und ist abhängig vom Betrieb.

 

Vertiefungsbereiche: Im 4. Lehrjahr erfolgt die Ausbildung entsprechend einem gewählten Vertiefungsbereich:

- Verpackungsentwicklung

- Produktion

 

Der Vertiefungsbereich ist vor allem abhängig von den Fähigkeiten und Neigungen des Lernenden. In der ersten Hälfte des dritten Lehrjahres müssen sich die Lernenden in Absprache mit dem Bildungsverantwortlichen für einen Vertiefungsbereich entscheiden.

 

Praktische Ausbildung

in einem Karton oder Wellkarton verarbeitendem Betrieb

 

Theoretische Ausbildung: Einen Tag pro Woche an der Schule für Gestaltung Aarau. Berufskundlicher Unterricht: Fachkunde, Materialkunde, Maschinen- und Werkzeugkunde, Arbeitsplanung, Fachzeichnen und Fachrechnen sowie naturwissenschaftliche Grundlagen. Ab 2008: überbetriebliche Kurse in Arbeitssicherheit und CAD

 

Berufsmatura: Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder nach der Lehre zusätzlich die Berufsmaturität erlangt werden. Dies ist eine Bedingung für den Zugang zur Fachhochschule.

 

Abschluss: Eidg. Fähigkeitszeugnis "Gelernte/r Verpackungstechnologe/-login". 

AUSBILDUNG
VORAUSSETZUNG
BERUFSBROSCHÜRE

Faltblatt zum Beruf der/des Verpackungstechnologin/-en (das aktuelle Faltblatt gibt es nur als Druckversion bei info qm4 verpackungstechnologe.ch)

 

 

Home